Erklärung zur Templergruppe St. Ilario aus Italien
 
Köln, den 19. Mai 2009

  1. Das sogenannte "Priorat S. Ilario" in Italien ist weit unter der erforderlichen Anzahl von Mitgliedern, die für die Anerkennung als Priorat notwendig ist. Auch seine sog. Priorate in Kanada, Frankreich u. Polen bestehen nur aus einzelnen Mitgliedern (zumeist Verwandte des Herrn Sergio Minghetti). Schon gar nicht gibt es ein General-Priorat im internationalen OMCTH/OSMTH.
  2. S. Ilario nimmt ein aus dem OMCTH unehrenhaft ausgeschlossenes ehem. Mitglied aus Deutschland auf und verstößt damit gegen Artikel XIV der Statuten.
  3. Sergio Minghetti ist kein Vize-General-Commandeur des internationalen OMCTH. Seine Amtszeit ist seit 2006 beendet. Das internationale Ordenskapitel des OMCTH hat 2007 den deutschen  General-Großprior Fr. Werner Rind erneut zum General-Commandeur gewählt. Neuer Vize-Commandeur ist der Schweizer Commandeur Fr. Benito Boari, EMC.
  4. Das sog. Priorat S. Ilario wurde nicht vom Geistlichen Protektor des OMCTH/OSMTH Seine Seligkeit Patriarch Gregor III. anerkannt. Der Patriarchalvikar und Erzbischof von Jerusalem stellt fest: "Nur die Priorate, die dem Deutschen Großpriorat mit Sitz in Köln angeschlossen sind, haben das Recht, den Patriarchen als Ordens-Protektor zu bezeichnen".
  5. Seine kaiserliche Hoheit, Prinz Dr. Asfa-Wossen Asserate wurde am 13.10.2008 in Rom durch den Legaten des Patriarchen S.E. Archimandrit M'tanios Haddad als "Royal Protektor" inthronisiert und gesalbt. Seine Seligkeit, Patriarch Gregor III. hat dem Prinzen schriftlich seine Liebe und seinen Segen übermittelt. S.K.H. den Prinzen auf der Webseite S. Ilario als Herrn Asfa-Wossen Asserate zu bezeichnen, ist ein Affront gegen ein Mitglied des über 2000-jährigen äthiopischen Kaiserhauses und den Patriarchen.
  6. Da sich S. Ilario seit Jahren nicht mehr am internationalen Hilfsfond des OMCTH für das Heilige Land beteiligt, die Statuten und innerhalb des OMCTH die in der Charta 2000 geforderten brüderlichen Kontakte verweigert, ist sein Ausschluß aus der internationalen Föderation des OMCTH notwendig geworden.
  7. Das einzige legitime und anerkannte OMCTH-Priorat in Italien ist das Priorat San Martino in Riccione!


    DER GENERAL-COMMANDEUR DES OMCTH INTERNATIONAL